Obesitas-Hypoventilationsyndrom

Was ist ein Obesitas-Hypoventilationssyndrom?

Das Obesitas-Hypoventilationssyndrom ist ein Hypoventilationssyndrom mit reversibler Grunderkrankung, der Obesitas (extremes Übergewicht/Adipositas), welches sich langsam mit zunehmendem Körpergewicht entwickeln kann.

Symptome

Die Symptome sind recht unspezifisch und werden von den Betroffenen nur in seltenen Fällen mit einer schlafbezogenen Atmungsstörung in Verbindung gebracht. Eher führen die Patienten die Beschwerden auf ihr erhöhtes Körpergewicht zurück:

  • Insomnie (Ein- und Durchschlafstörungen)
  • Kopfschmerzen am Morgen
  • Tagesschläfrigkeit
  • Konzentrationsstörungen
  • Leistungseinschränkungen
  • Dyspnoe (Atemnot) unter Belastung oder gar in Ruhe

 

Ursachen

Ein erhöhtes Körpergewicht behindert das Heben und Senken des Zwerchfells, sodass es im Schlaf zu einer flacheren Atmung kommt. Der Organismus wird dadurch mit zu wenig Sauerstoff versorgt und das bei der Atmung anfallende Kohlendioxid wird langsamer abgeatmet.

Risiken

Die Prognose beim Obesitas-Hypoventilationsyndrom ist gut, wenn eine relevante Gewichtsreduktion angestrebt wird. Nicht voraussagbar ist, ab welchem Gewicht genau ein Obesitas-Hypoventilationssyndrom auftritt und wieder verschwindet.

Therapie

Gewichtsreduktion.